Wie war es doch in Köln vordem …

Wie unser Museumswichtel angekündigt hat, werden in unserer Ausstellung auch die Hauszwerge gezeigt. Die bekanntesten sind natürlich die Kölner Heinzelmännchen. Das berühmte Gedicht wurde übrigens Anfang des 19. Jahrhunderts von dem Breslauer Dichter August Kopisch niedergeschrieben. Und es gibt tatsächlich den ein oder anderen, der bis heute behauptet, er habe das Berliner Cölln gemeint.

In Hagen werden – umgeben von der Schneiderswerkstatt – natürlich nicht nur die Heinzelmännchen gezeigt. Auch der russische Domovoi ist zu Gast, die Minions aus dem USA, Androids aus China, eine kleine Gruppe Mainzelmännchen, ein unterirdischer Doozer … und noch viele, viele mehr.

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.