TV-Tipp

Für alle, die den Film im Kino verpasst haben: Heute Abend ist auf SAT.1 die Free-TV-Premiere von „Für immer Shrek“. Ein MUSS für alle Zwergenfans. Denn dort zeigt sich Rumpelstilzchen mal wieder von seiner bösesten Seite.

Wer heute keine Zeit hat: Morgen gibt es am Nachmittag eine Wiederholung. Viel Spaß beim letzten Abenteuer des Ogers!

Das Shrek-Rumpelstilzchen haben wir selbstverständlich auch in der Ausstellung – und zwar als Merchandise-Artikel in deutscher sowie in US-Variante. Und die unterscheiden sich ganz heftig in ihrer Größe.

Stroh zu Gold

Es geht weiter bei Rumpelstilzchen. Denn für unsere Ausstellung wird die Dachkammer nachgebaut, in der die arme Müllerstochter Stroh zu Gold spinnen muss und in der sie die Bekanntschaft mit dem anfangs so hilfreichen Zwerg macht. Wie das mit dem Gold genau geht – daran arbeiten wir derzeit ganz intensiv. Denn unsere Besucher sollen sich in die Lage von Rumpelstilzchen versetzen können.

Das Märchen hat die Malerin maybix inspiriert. Und so hat sie für unsere Ausstellung eine ganz eigene Variante aus Text und Bild geschaffen. Die kommt – wie könnte es anders sein – vor eine goldene Wand!

Natürlich belassen wir es nicht bei dem einen Waldzwerg, sondern stellen auch andere kleine Geister vor. Zum Beispiel die Trolle aus Norwegen, die Schlümpfe aus Belgien, die Rumpelwichte aus Schweden, den Leprechaun aus Irland und noch viele mehr.

Hier treffen sich die Zwerge!

Was haben Rumpelstilzchen und Loreley gemeinsam? Was verbindet Leprechaun und Domovoi? Warum sind Androids legitime Nachfahren der Heinzelmännchen? Dies alles und noch viel mehr erfahrt Ihr ab dem 13. Januar 2013 in unserer Ausstellung „Zwergenwelten“.

Das gleichnamige Mixed-Reality-Spiel für Android-Handys und -Tablets befindet sich derzeit in der Testphase. Bis zur Veröffentlichung (und auch später) informiert Euch unser Blog über Fortschritte bei Ausstellung und Spiel, gibt er Einblicke in Bau und Technik und stellt Euch unsere künftigen „Teilnehmer“ vor: von berühmten Film-Zipfelmützen über geflügelte Zauberwesen bis hin zu einem Holzkopf, der am Beginn einer großen Karriere steht.