Wenn wir Wichtel wichteln …

„Hallo, ich bin es wieder mal, Euer Museumswichtel. Der im Advent ein wunderbares und gleich doppeltes Thema gefunden hat: Wir Wichtel als die besten und bravsten und nettesten und schönsten aller Zwerge. Und das Wichteln, also das zufällige oder geheime Beschenken in der Vorweihnachtszeit.

Fangen wir mit einem berühmten Kollegen von mir an: mit Nils Holgersson. Der ist eigentlich gar kein richtiger Wichtel, sondern ein frecher kleiner Junge, der sehr respektlos mit den Tieren auf dem Bauernhof umgeht. Zur Strafe wird er ganz doll verkleinert. Gemeinsam mit der Hausgans Martin und den Wildgänsen unternimmt er eine Reise, die ihm sein Heimatland aus der Vogelperspektive zeigt. Das Buch schrieb die spätere Nobelpreisträgerin Selma Lagerlöf, um Schulkindern die Landeskunde von Schweden näherzubringen. Das war doch eine prima Idee!

2011 wurde ein richtiger Film, also ohne gemalte Bilder, gedreht. Und den zeigt der Sender Einsfestival in vier Teilen in den nächsten Wochen jeweils am Samstagnachmittag und als Wiederholung am Sonntagvormittag. Mit dabei sind u.a. Hinnerk Schönemann als gramgebeugter Vater (rechts) und Hanns Zischler als Kobold, der den Nils verzaubert. Die erste Folge habe ich am Samstag geschaut. Und jetzt bin ich schon gespannt, wie es weiter geht!“