Alizarinblaues Zwergenkind

Das Gedicht von Börries von Münchhausen beschreibt einen sehr jungen Zwerg, der zu nächtlicher Stunde das Arbeitszimmer durchkreuzt, ins Tintenfass springt und anschließend deutliche blaue Spuren hinterlässt.