Die Zwergenwelten werden mobil

Nach unserer Führung für Menschen mit Demenz Ende Oktober 2013 entstand die Idee, die Zwergenwelten in Koffer zu packen und mit den kleinen Wesen in Seniorenheime, offene Einrichtungen oder auch in spezielle Abteilungen der Krankenhäuser zu gehen. Da sind wir gerade in der Planung – und gleichzeitig auf der Suche nach Förderern und Sponosoren. (Natürlich bleibt die große Ausstellung davon unberührt, sie soll bei den weiteren Stationen sogar noch wachsen.)

Wer die Audio-Datei noch nicht kennt: Daniel Rohde hatte die Führung begleitet und hat die Teilnehmerinnen auch selbst zu Wort kommen lassen. Gesendet wurde der Beitrag auf Radio Hagen.

Auch er weckt Erinnerungen: Der Fön Gnom, den AEG in den 30ern bis 50ern herausbrachte. Neben dem Staubsauger Kobold von Vorwerk und dem Radio Heinzelmann von Grundig steht er für Zwergennamen bei Haushaltsgeräten.

Fön Gnom

Beschwerde eines Museumswichtels

Foto: Schneemann, Modell "Deutscher Winter 2013"...</p>
<p>(via https://facebook.com/StreetArtGermany)

„Ich bin ja ein sehr junger Wichtel – noch unter 2 Jahren. Und ich erlebe erst den zweiten Winter meines Lebens. Aber was heißt denn hier Winter??? Schaut Euch doch mal den ‚Schneemann‘ an, der wohl aus lauter Verzweiflung entstand.

Foto: Wer hat Lust auf eine Schneeballschlacht?

So habe ich vor 13 Monaten in Köln im Schnee gesessen. Und nun? Temperaturen im 2-stelligen Bereich. Die Schlitten bleiben in den Kellern und Garagen. Schlittschuhe können nur in den Städten genutzt werden. Was ist das denn? Wer kann mir sagen oder schreiben, wohin ich meine Beschwerde richten kann? Bin für jeden Tipp dankbar!“